Allgemein

Trauzeugin – 10 Dinge die du evtl. tun musst!

Die Trauzeugin…ja was soll ich dir dazu sagen, sie ist neben der Braut eine der wichtigsten Damen an dem wohl schönsten Tag der Braut. 

Ich war bereits dreimal Trauzeugin und jede meiner Freundinnen war unterschiedlich und dementsprechend habe ich immer wieder neue Interessante Aufgaben erleben dürfen. Die Ehre die mir zuteil wurde, meine Liebsten auf Ihrem Weg in die Ehe zu begleiten ist unglaublich schön und rührt mich immer wieder zu tränen.

Am Glück eines Paares teilzuhaben, erfüllt mich mit Freude und Dankbarkeit.

Nun ist der Weg bis zum Eheversprechen meist ein zwölfmonatiger und in dieser Zeit gibt es so einiges zu erledigen für die Braut und dich. Mit der wichtigste Punkt ist wohl das Brautkleid der Dame, aber es ist nur ein Punkt der auf der langen Liste steht. Wenn du es so wie bei mir mit Drei Bräuten schon zu tun hattest, dann kann die Liste doch recht überraschend lang werden.

Angefangen beim Brautkleid, über den JGA, zur Deko, dem Ablauf etc. etc. kann dir so einiges an Aufgaben zu Teil werden.

 Nun da sind einige Herausforderungen, die sich mit etwas Organisationstalent meistern lassen, schwieriger wird es wenn du versuchen musst deiner Braut den Rücken zu stärken, wenn sich Familien oder sogar Freunde zu sehr in den Vordergrund drängen möchten und deren Vorstellung drohen überhand zu nehmen.
Für dich jedoch geht es nur um die Braut und Ihre Wünsche (OK der Bräutigam darf auch noch mitspielen)…und da gehört es eben auch zu deinen Aufgaben die Familie dezent darauf hinzuweisen, dass es die Hochzeit von X und Y ist.

Wie man das emotional diplomatisch hin bekommt, ist eine ganz andere Geschichte und die werde ich euch bestimmt auch noch erzählen 😉

Nun aber erstmal zurück zu deiner Rolle als aktive Trauzeugin – denn du hast hier nicht nur einen Titel verliehen bekommen, sondern auch gleich eine riesen Verantwortung. 

Aufgaben vor der Hochzeit:

ca. 12 Monate vorher – Die Hochzeitsplanung und was will sie von euch!?

Sobald sie sich mit ihrem Verlobten oder ihrer Verlobten mal grundsätzliche Gedanken gemacht hat, wird sie wahrscheinlich schnell merken, was da alles auf sie zu kommt! Und genau dann, wird sie wahrscheinlich um einen Mädelsabend bitten um mit dir so einiges zu bequatschen!

Damit das ganze aber nicht in einem Wahllosen Prosecco trinken endet, solltest du sie bitten, dir zu sagen, was sie von dir erwartet und wobei sie definitiv deine Hilfe benötigen wird. So bekommst du schon einen groben Überblick und sie fühlt sich von Anfang an unterstützt.

Sei allerdings darauf gefasst, dass nach diesem 1. Treffen immer noch ein paar Punkte dazu kommen können!

Schaff dir ein Notizbuch oder Kalender an um alle Details eurer Planung festzuhalten. Auch wenn sie wahrscheinlich bereits ihren eigenen Weddingplaner hat, DEINE Aufgaben sehen ganz anders aus.
Am besten ihr zwei macht gleich noch eine Whats App Gruppe für die Hochzeit auf, damit ihr eure Ideen austauschen könnt, sobald jemand etwas entdeckt. 

Definitiv 12 Monate vorher anfangen – Location Scouting

Bei Hochzeitslocations muss man schnell sein, vor allem damit man den gewünschten Termin bekommt. Das Budget sollte das Brautpaar vorher schon festgelegt haben. 

Deine Aufgabe, falls sie dich dabei haben möchte, sollte sein, dass du die Vor- und Nachteile einer Location etwas neutraler darstellen kannst, als die emotionsgeladene Braut. Vor lauter Euphorie, werden manchmal gewisse Punkte, die ihr wirklich wichtig sind einfach vergessen und da du ja ordentlich zugehört hast, kannst du genau da einsetzen.

Mit der Location steht und fällt zumeist auch die Gästeliste. Das Brautpaar sollte also eine grobe Richtung bereits haben, damit die Location gezielt ausgesucht werden kann.

ca. 9 Monate vorher – Die Suche nach dem perfekten Brautkleid

Warum 9 Monate vorher anfangen? Weil ihr erstmal ein oder zwei Termine finden müsst um alle Begleitpersonen zu koordinieren, die deine Braut evtl. dabei haben möchte. Weniger ist mehr!

Mein Tipp sucht euch höchsten 3 Boutiquen heraus, die Wert auf eine persönliche Betreuung legen.

Heißt, das Geschäft sollte zumindest getrennte Separés haben, damit deine Freundin sich vollkommen auf sich konzentrieren kann!
Der nächste Grund für die weise Vorausplanung ist, dass die Lieferzeiten der verschiedenen Designer variieren können und die Spanne kann schon zwischen 2 – 8 MONATEN liegen. Ein guter Puffer sollte also eingeplant werden.

Wahrscheinlich schaut sie seit DAY 1 Ihrer Verlobung nach diversen Brautkleidern und ist schon ganz verwirrt, was ihr denn überhaupt steht etc. 

Und es sei kurz erwähnt, dass die anfänglichen Vorstellungen, meist gar nicht mehr gelten, wenn man erstmal gesehen hat, was wirklich alles machbar ist bei den unterschiedlichsten Körpertypen. 

Ihr könnt sie also beruhigen, denn genau dafür sind die Beraterinnen im Brautladen da um mit euch gemeinsam Ihre Schönheit zu unterstreichen.

ca. 6 – 9 Monate vorher – Musik, Essen und Fotograf suchen

Die richtigen Dienstleister zu finden ist bei der Flut an Informationen im Internet gar nicht so einfach! Tausende Bewertungen, jeder ist der Beste und Google spuckt auf den ersten 3 Seiten entweder Anzeigen oder Dienstleister mit der richtigen SEO auf der Homepage aus!

Ein Garant für den passenden Partner für die Hochzeit ist das NICHT.

Mein Tipp: Fragt Freunde und Bekannte, wen sie empfehlen können! Eine ehrliche Empfehlung kann so einiges erleichtern!

Warum man so früh anfangen sollte, nach den Hochzeitsdienstleistern Ausschau zu halten? Weil wirklich gute Caterer, Fotografen, Videografen, DJ’s und Bands oft schon lange vorher ausgebucht sind!

Sie werden spätestens auf den Hochzeitsmessen von Oktober bis März entdeckt und dann muss man bei den guten schon schnell sein! Wenn diese überhaupt auf Messen gehen, weil Ihnen ihr Ruf eh schon vorauseilt!

Ich könnte jetzt hier natürlich eine Reihe von Hochzeitsdienstleistern auspacken, die ich wirklich super finde, aber das würde den Rahmen sprengen. Ein paar nenne ich jetzt kurz, die auch ganz easy auf Instagram zu finden sind (Und Nein die Herrschaften wissen nicht, dass ich sie gerade weiterempfehle! Ist aber trotzdem Werbung, also erwähne ich es kurz!)

Caterer – Bantschow & Bantschow | Definitiv die kreativsten Caterer, die ich in den letzten Jahren erlebt habe! Das Essen war unglaublich! (Ich wünschte man könnte es riechen und schmecken wenn man auf die Websites geht)

Fotografen | Das ist immer Geschmackssache, aber mit viel Herz und Können sind auf jedenfall @oakandsteelphotography, @yana_korn und @christina_und_eduard bei der Sache.

Ich habe euch jetzt extra Empfehlungen für Caterer und Fotografen mitgegeben, weil ich denke, dass Essen das wichtigste auf einer Hochzeit ist und Bilder/Videos definitiv das wichtigste für die Erinnerungen danach!

Save the Date und Einladungen

Was du als Trauzeugin damit zu tun hast, entscheidet am Ende die Braut mit Ihrer Kartenauswahl! Wenn sie sich Karten aussucht, die man noch persönlich unterschreibt und dann eintüten muss! Tja…dann wirst du evtl. eingespannt und sitzt einen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen am Tisch!

Hochzeitsdekoration mit aussuchen

Dabei ist ganz wichtig, dass die Braut und der Bräutigam vorher miteinander sprechen, um zumindest auszuschließen, welche Farben gar nicht gehen! (Sie wünscht sich einen Rosa Glitzertraum und er bekommt einen innerlichen Nervenzusammenbruch)

Du als Trauzeugin kannst eingebunden werden, wenn die Braut jetzt zwar ihr Farbschema hat, aber ansonsten die Ideen noch nicht so ganz sprudeln wollen! Gott sei Dank gibt es Pinterest!

Ganz ehrlich, man findet zu jedem Farbschema diverse Ausführungen und das erleichtert einem das Brainstorming enorm. Die Umsetzung solltet ihr den Profis überlassen, denn am Hochzeitstag selbst Blümchen etc. zu stellen, kann enorm stressig werden!

Macht euch ein Moodboard mit dem ihr dann gleich die Dekorateure/Blumenfeen briefen könnt was ihr euch vorstellt! Ein guter Dienstleister, macht euch dann 2-3 Tischbeispiele fertig und bringt sein kreatives Know-How mit ein!

Haare & Make-Up Make-Up machen oder Make-Up Artist finden

Warum sie will dass du beim Probetermin dabei bist? Weil sie sicher ist, dass du ganz genau hinguckst, ob sie einfach umwerfend aussieht! Oder eben nicht!

Eine super Make-Up Artist/Hairstylisten lässt sich beim Probetermin viel Zeit und hört genau zu! Sie wird nicht eher ruhen, bis jeder Pinselstrich sitzt und jede Strähne platziert ist.

Keine Sorge am Hochzeitstag selbst, geht es dann schneller, weil die Make-Up Artist genau weiß was zu tun ist!

JGA planen und durchführen

Paaartyyyyy…das ist wohl der lustigste und zugleich stressigste Teil für dich als Trauzeugin!

Da dieses Thema so groß ist, gibt es hierzu demnächst einen eigenen Artikel! 

Keine Sorge, mit ein paar Tricks verfällst du nicht in ein Planungsloch und bekommst alle Ladies unter Kontrolle! Wer einen JGA und die Planung schonmal miterlebt hat, weiß genau wovon ich spreche!

Gastgeschenke basteln

Die lieben Gastgeschenke! Jap…wenn deine Braut sich aus freien Stücken oder verpflichtet fühlt den Gästen ein Geschenk zu machen, dann wirst du wohl eine nette Bastelstunde erleben!

Meiner Ansicht nach, artet dieser Trend langsam etwas aus und die Ideen werden gerade auch nicht mehr besser! Bleibt also die Frage, ob man sich die Mühe macht, kleine Stehrümchen zu verteilen, die Geld kosten und danach weggeschmissen werden! Dann doch lieber mehr Geld ins Essen stecken (Aber das ist meine ganz persönliche Meinung)

Ansprechpartner für alle Dienstleister (damit deine Braut sich entspannen kann)

Jetzt denkst du dir bestimmt…OK und was machen die anderen? Tja, es ist wie es ist, während sich der Trauzeuge meist nur um das Auto und den JGA kümmert, werden wir Ladies meist mit weitaus weitreichenderen Dingen beauftragt. Liegt wohl generell daran, dass es leider immer noch so ist, dass wir Frauen die Hochzeit bis ins kleinste Detail planen und die Herren der Schöpfung sich zurücklehnen. 

Um deine Freundin zu unterstützen, würde ich mir eine Liste der Dienstleister geben lassen, die vorher von der Braut unterrichtet werden, dass ALLE Anliegen am Hochzeitstag nur an dich herangetragen werden. Zumindest solang die Trauung noch nicht stattgefunden hat.

Deine beste Freundin ist nervös genug, und braucht keine Probleme, die sie eh nicht mehr lösen kann!

Wie oben erwähnt habe ich mich in diesem Artikel nur den organisatorischen Aufgaben einer Trauzeugin gewidmet. Falls ich einen Punkt vergessen haben sollte, dann schreibt mir unten was ich noch mit reinnehmen sollte!

Die emotionale Unterstützung, die Trauzeuginnen leisten und wie man mit bestimmten Situationen umgehen kann, werden in einem anderen Artikel erläutert. (Ich werde euch unterrichten, sobald er Online geht.)

Ich wünsche euch bis dahin eine schöne Vorbereitungszeit mit euren besten Freundinnen.

Lg Tiffany

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.